Gerhard Krammer

Gerhard Krammer
Komponist und Musiker

Geboren 1965 in Oberwart, aufgewachsen in Jabing. 1979 beginn des Musikstudium an der Expositur Oberschützen (Orgel, Kirchenmusik). Studium Musikpädagogik und Germanistik in Graz (Diplomarbeit über Pierre Boulez: douze notations), Lehrbeauftragter am Musikgymnasium Oberschützen der Kunstuniversität Graz. Lebt und arbeitet im Burgenland.

Erste Kompositionen und Aufführungen seit 1983. Tätigkeit als Studiomusiker und Arrangeur. Kompositionen für verschiedene Besetzungen und Genres. Mitwirkung bei synästhetischen Projekten mit Norbert Frühwirth (u.a. mit Musik von Messiaen, Cage, Stockhausen, Kurtág, Boulez und Liszt).

Seit Beginn (1996) künstlerischer Geschäftsführer des Kinderkulturfestivals „Burg Forchtenstein fantastisch“. Von 1998 – 2000 Präsident der Vereines KIBU. Seit 2001 Kurator Musik des internationalen Workshops „ziel-1=kunst=ziel-1“. Leitet im Oktober 2004 das Eröffnungskonzert des „Sala rossi“ im Teatro la Fenice Venedig.

Seine Werke wurden bisher aufgeführt u.a. in Österreich, Deutschland, Italien, Belgien, Frankreich, Litauen und der Slowakei.

Kompositionsaufträge: Österreichischer Rundfunk ORF, Land Burgenland u.a.

Preise und Auszeichnungen:

1983 großer österreichischer Jugendpreis
1989 Gewinner des Jeunesse-Wettbewerbes „Komponisten auf der Spur”
1993 Preis der Burgenlandstiftung,
1993 burgenländischer Umweltpreis für das Musical „5 nach 12“
1995 Landesnachwuchsstipendium für Komposition
1997 dritter Preisträger „neues Volkslied“
2000 erster Preis beim Kompositionswettbewerb des Landes Burgenland (Orchester)
2002 Förderpreis der Burgenlandstiftung für „8“
2007 erster Preis Kompositionswettbewerb Theo Kery
2007 Jenö Takács Kompositionspreis

 

Icon_CSS_valid   icon_xhtml_valid